Dr. Britta Krumme

Ich freue mich, dass Sie auf unsere Praxis aufmerksam geworden sind. Vielen Patienten gibt es ein beruhigendes Gefühl, etwas über den Menschen zu wissen, in dessen Hände man sich begibt. Ein Grund, warum ich mich auf dieser Seite vorstellen möchte.

Gemeinsam mit meinem Mann und meiner Tochter lebe ich in Velen. Neben meiner Leidenschaft zum Beruf, begeistern mich entspannende Spaziergänge in der Natur, Reisen und Tennis. Seit 2011 arbeite ich mit einem wunderbaren Team in meiner Praxis im Ärztehaus Velen. 2019 feiere ich bereits mein 20-jähriges Jubiläum als Zahnärztin.

Wie wird man Fachzahnarzt/ärztin für Kieferorthopädie?

Kieferorthopäden sind Zahnärzte, die nach dem Studium mindestens ein Jahr lang zahnärztlich tätig waren und dann eine 3-4-jährige Weiterbildung absolviert haben. Qualifikationsnachweis dieser fachzahnärztlichen Weiterbildung mit Anbindung an Wissenschaft und Klinik ist die Fachzahnarztprüfung.

Die erworbenen Kenntnisse reichen von Früherkennung von Kiefer- und Gelenkbeschwerden über Gewinn von Routine in Standardsituationen bis zur Behandlung außergewöhnlicher Kliniksituationen. Dazu gehört auch der Umgang mit behinderten Patienten, Behandlung von Dysgnathie- bzw. Chirurgiepatienten bis hin zum Kennenlernen verschiedenster internationaler Techniken im täglichen Einsatz für unsere Patienten.

Darüber hinaus ist das kollegiale Netzwerk mit begleitenden Disziplinen wie Zahnarzt, HNO-Arzt, Logopäde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg, Orthopäde, Osteopath, Schlafmediziner etc., also eine umfassende Versorgung von entscheidender Bedeutung für den individuellen Behandlungserfolg.